Immer wissen was Recht ist?

Abbonieren Sie den Newsletter von rechtspraxis-gesundheitswesen.de, und sie wissen stets, was juristisch Neues im Gesundheitswesen passiert.


Immer wissen was Recht ist?

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


× Rechtspraxis Veranstaltungen Inhouse Consultants Karriere

Medizinische Fortbildungstage Thüringen

07.06.2018

Vom 06. Juni bis zum 09. Juni 2018 fanden im Kaisersaal Erfurt die Medizinischen Fortbildungstage Thüringen 2018 unter dem Titel „Pflege im Spannungsfeld rechtlicher Anforderungen“ statt. Veranstaltet wurden diese durch die Landesärztekammer Thüringen und die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen.

Vor ca. 70 sehr interessierten Teilnehmern referierte Dipl.-Jurist Holger Mattisseck zum Thema „Rechtliche Rahmenbedingungen für den Umgang mit Patientenverfügung und Versorgungsvollmacht sowie Möglichkeiten und Grenzen des Versorgungsabbruchs bei unheilbar Kranken“ am 07. Juni 2018.

Ausgangspunkt für Herrn Mattissecks Ausführungen waren die Beschlüsse des Bundesgerichtshofes aus den Jahren 2016 und 2017 sowie die daraus resultierenden drastisch erhöhten inhaltlichen Anforderungen und die damit verstärkten Schwierigkeiten des Umgangs mit Patientenverfügungen. Aufbauend auf wesentliche Informationen zur Sterbehilfe und den daraus resultierenden Strafbarkeitsrisiken wurden die unterschiedlichen Möglichkeiten von Patientenverfügung und Versorgungsvollmacht dargestellt. Schwerpunkte waren dabei die notwendigen Inhalte der beiden Dokumente. Des Weiteren folgten gesonderte Ausführungen zu den Anforderungen an und Möglichkeiten einer DNR-Vollmacht. Sein Referat rundete Herr Mattisseck durch die Bezugnahme zu Beispielen der aktuellen Rechtsprechung ab.

zurück