Immer wissen was Recht ist?

Abbonieren Sie den Newsletter von rechtspraxis-gesundheitswesen.de, und sie wissen stets, was juristisch Neues im Gesundheitswesen passiert.


Immer wissen was Recht ist?

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


× Rechtspraxis Veranstaltungen Inhouse Consultants Karriere

Erstes Erzgebirgisches Wundsymposium

18.04.2018

Das Erste Erzgebirgische Wundsymposium fand am 18. April 2018 in Geyer statt. Veranstalter war die GRAUPNER medical consulting GmbH.

Vor etwa 50 sehr interessierten Teilnehmern sprach, neben anderen namhaften Referenten, Dipl.-Jurist Holger Mattisseck zum Thema „Strafrechtliche Haftung im Gesundheitswesen“. Ausgangspunkt für die Ausführungen des Referenten waren die in den letzten Jahren gestiegene Anzahl an rechtlichen Prozessen im Bereich des Gesundheitswesens.

Seinen Beitrag begann Herr Mattisseck mit den Anforderungen der Bundesärztekammer an die Delegation ärztlicher Leistungen. Durch die Bezugnahme zu aktuellen Fällen der Rechtsprechung wurde die Relevanz des Themas für den Pflegealltag betont.

Am Beispiel des Spritzenscheins und des Befähigungsnachweises zeigte Herr Mattisseck die Grundsätze der Delegation ärztlicher Leistungen auf. Durch die Darstellungen der Beweisregeln im Arzthaftungsprozess wurde die Wichtigkeit der rechtlich einwandfreien Pflegedokumentation verdeutlicht.

 

 

zurück